Schokolade

Bei uns finden Sie Kakao von bekannten Herstellern wie Nestle, Tchibo, Darboven mit Cocaya, Dallmayr, Melitta, Jacobs mit Suchard, Venessa oder von unserer Eigenmarke Coffeefair.

Das schokoladige Heißgetränk wird gerne in Büros, Krankenhäusern, in der Gastronomie, im Hotel, im Café und immer häufiger auch im Catering und in Kantinen nachgefragt. Alle kakaohaltigen Getränkepulver die wir anbieten, lassen sich in Vollautomaten oder Vendingautomaten wunderbar verwenden.

In der Gastronomie aber auch Zuhause wird von einem Kakao erwartet, dass er sich schnell auflöst, ohne zu klumpen oder am Löffel oder an der Tasse zu kleben. Sowohl in Bonamat Dispenser und ähnlichen Geräten als auch in Vending-Automaten können die Instantschokoladen eingesetzt werden. Auch im privaten Bereich sind die Kakaos dank ihrer Löslichkeit in Wasser oder Milch, jederzeit verwendbar.
 

Herstellung einer Instantschokolade

Genießer feinsüßer Kakaos legen besonderen Wert auf einen vollmundigen Schokoladengeschmack, der weniger nach Kakao, dafür aber umso mehr nach cremiger Milchschokolade schmeckt. Um ein solches Genusserlebnis zu erreichen, muss die Kakaobohne nach dem Mahlen einer speziellen Behandlung unterzogen werden.

Vor allem wird ein Großteil des Kakaoöls aus der der Masse entfernt, um eine bessere Bekömmlichkeit zu erreichen. Auch der Fettanteil wird dabei gesenkt. Dies geschieht vor allem, um das stark kalorienhaltige Kakaopulver etwas figurfreundlicher werden zu lassen. Ein weiterer wichtiger Grund ist, dass Fett als sehr guter Wärmeleiter, die Hitze in der Trinkschokolade intensiv auf Lippen und Mundschleimhäute übertragen kann, was zu Verbrühungen führen kann. Es wäre zwar möglich, ein fettfreies Schokoladenheißgetränk zu produzieren. Dieses würde aber nicht schmackhaft sein, da Fett als Geschmacksträger unabdingbar ist.
 

Kakao in Heißgetränkeautomten

Standorte für Heißgetränkeautomaten sind begehrt und gute frei Plätze nur noch selten verfügbar. So können Umsatzzuwächse im Vending-Bereich fast nur durch eine Erhöhung des Abverkaufs erzielt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, ist ein designerisch ansprechendes Gerät mit einfacher und sicherer Bedienung unabdinglich. Zudem muss die Qualität der angebotenen Heißgetränke den Erwartungen der Kunden entsprechen. Obendrein müssen alle Heißgetränkespezialitäten zu einem günstigen Preis erhältlich sein. Diese Kundenforderungen zu erfüllen ist oftmals schwierig.

Kakaohaltiges Getränkepulver darf nur noch mit 27% Kakaoanteil als Trinkschokolade bezeichnet werden.

Nach oben