Blog-Menü

Übersicht

Das wusstet ihr noch nicht über Kakao!

Die kalte Jahreszeit beginnt und alle wollen Kakao! Die heiße Schokolade ist bei den Deutschen sehr beliebt und in der Gastronomie oder im Büro unverzichtbar. Auch die kalte Variante mit Milch ist bei Kindern immer noch der Renner und der Verkaufsschlager einiger großer Unternehmen. Was ihr über das leckere Getränk noch nicht wusstet, könnt ihr jetzt hier erfahren!

Übrigens: Wie die Kaffeebohne wächst der Kakao an einem Baum bzw. Strauch. Na ja, zumindest die Blüte und die Frucht zur Kakaoherstellung.

Kakaobohne


Falsche Bezeichnung?

Die Begriffe Kakao, Trinkschokolade und heiße Schokolade werden heutzutage tatsächlich unterschiedlich und missverständlich genutzt.

Eigentlich stehen Trinkschokolade und heiße Schokolade für ein Getränk auf Basis von Schokolade, wohingegend der Kakao für ein Getränk auf Basis von Kakaopulver steht. Im Zuge der Einführung von Instantgetränken in der Gastronomie sind diese Bezeichnungen durcheinander gekommen. Als heiße Schokolade oder Trinkschokolade sind heute auch Getränke erhältlich, die auf Basis von Kakaopulver und ohne Schokolade hergestellt wurden.

 

Kakao damals – aphrodisierend

Damals entwickelte sich das schokoladige Getränk in europäischen Adelskreisen rasch zum Modegetränk, dem besondere Bekömmlichkeit, Heil- und aphrodisierende Wirkungen nachgesagt wurden.

 

Schoko mit Schaum

Später wurde Kakao vorwiegend zum Kindergetränk und hauptsächlich mit Milch zubereitet. Das macht man, weil die Entölung viele seiner Nährwerte nimmt. Um die Nährwerte wieder zu erhöhen und seine Bitterkeit zu verringern, wurde Milch anstatt Wasser hinzugegeben. 1828 hat das Unternehmen van Houten das entölen von Kakaopulver patentiert und leitete die Trennung der Handelsformen in Tafelschokolade für den direkten Verzehr und Kakaopulver für Getränke ein.

 

Kakao heute – Instant ist die Regel!

Die Zubereitung mit Kakaopulver, Milch und Zucker wird nur noch wenig genutzt, seitdem es Instantprodukte gibt. Die Marktführer sind das Schweizer Unternehmen Nestlé mit der Marke Nesquik und Mondelēz mit Suchard Express. Instantprodukte sind direkt löslich und trinkfertig, aber auch mit vielen Zusatzstoffen versehen. Die größten Kakaoverarbeiter und Schokoladenhersteller sind ADM Cocoa (USA) und Barry Callebaut (Schweiz).
 

                  Nestle Nesquik Cacao Mix                                                 Mondelēz Suchard                                                            Barry Callebaut

NestleSuchardVan Houten

 

 

Gesundheit und Studien

Wir alle haben sicher schon gehört, dass die Kakaofrucht das Erinnerungsvermögen verbessern soll und gut für unsere Gesundheit ist. Leider sind diese Aussagen bisher eher nicht wissenschaftlich überzeugend, da zu wenig Probanden und Versuche an Schnecken wenig aussagekräftig sind. Viel mehr versucht man, das Image in eine andere Richtung zu lenken. Wir sind der Meinung: Schokolade und Kakao sind süß und lecker – wie es sein soll. Eine Verbesserung der Gesundheit sollte man nicht erwarten.

© volff – fotolia.com und © scerpica – fotolia.com

Nach oben